Saal-Digital-Testbuch

December 11, 2016  •  Kommentar schreiben

 ...das Töchterchen schläft, Zeit in die Tasten zu hauen. Ich hatte nämlich schon ein ganz schlechtes Gewissen, denn das Fotobuch, über das ich schreibe, ist schon seit einigen Tagen in meinen Händen. 

Bekommen habe ich es bei Saal-Digital. Vorab schon mal mein Fazit: Hammer!!! Ich bin schwer begeistert, von Allem, vom ersten Anschauen der Saal Digital Website, bis zu dem Moment, in dem ich das Buch erhielt. Warum schreibe ich? Ganz klar, es gab was umsonst. ;) Ich habe mich um einen Gutschein in Höhe von 40 Euro beworben und zack, auch erhalten.

Mann, was hab ich mich gefreut, blöd nur, dass ich in Elternzeit bin und aktuell keine Hochzeiten habe. Da ich aber gefühlt tausend Fotos von unserer Kleinen auf dem Rechner habe, dachte ich mir, hey, bald ist ja Weihnachten und ich kann doch ein schönes Geschenk draus machen. Meine Familie lebt an der Ostsee, auf Usedom und elendig weite siebenhundert Kilometer weit weg von uns, bis auf ein paar Tage haben sie noch nicht so viel teilhaben können an ihrer Entwicklung, klar, schicke ich jeden Tag Bilder, aber da meine Eltern haarscharf an der Neuzeit vorbeigerutscht sind, wissen sie auch nicht wirklich, wie man die Bilder vom Handy drucken lassen kann und mal ehrlich, ein Fotobuch ist doch auch wesentlich schöner, als sich alles nur digital anzuschauen. Man kann Geschichten erzählen, von  der ersten auf die letzte Seite blättern und staunen, wie sehr sie sich verändert hat, ......solche Dinge eben.

Lieber Philipp (mein kleiner Bruder), wenn Du diesen Blog liest, nichts verraten, das wird eine Überraschung. 

Ich war schon mal auf der Saal-Digital Seite, bevor ich den Gutschein bekam. Dem Webmaster möchte man die Füße küssen, ich habe selten so eine gut sortierte Seite gesehen. Was die Preise angeht, die Extras, die Einzelheiten zu den Drucksachen, zur Qualität ..... es hat richtig Spaß gemacht, sich da umzusehen. Im Übrigen haben auch schon viele Freunde, als auch Fotografen von den Saal-Digital Büchern geschwärmt, ich gehöre jetzt auch dazu. 

Ich wollte natürlich ein Fotobuch mit allen Schikanen: wattierter Umschlag, mattes Cover und (YEAHHHHHH) kein Logo von Saal Digital (sorry, auch wenn ich Euch jetzt ganz super finde), kostet alles extra, aber auch nicht die Welt und das ist es wirklich wert,ich finde ja, dass diese Logos so manches Buch einfach verhunzen, das muss ja nun nicht sein. 

Hier mal ein Screenshot von der Seite, ich stehe so auf die Anordnung, man hat gleich alles im Blick, das kommt einer Chaotin wie mir zugute.

 

Preisliste Saal Digital

 

Ich habe mich für das Querformat A3 entschieden, die 38 Seiten haben nicht ausgereicht für die Anzahl Bilder, die ich einbauen wollte, also habe ich noch ein paar dazugenommen, was in der Software ziemlich einfach geht. Apropos Software, ich bin ja eine Freundin von intuitiven Programmen und das funktioniert da ganz gut. Ich habe mich dafür entschieden meine Bilder selber anzuordnen, ansonsten gibt es zig Layouts, passend zu verschiedenen Anlässen, man kann sich Vorschläge machen lassen, wenn man eine bestimmte Anzahl von Bildern auf zwei Seiten haben möchte.....und und und. Das einzige Manko: wenn man die Bilder mit Abständen untereinander einbauen wollte, dann hätte ich mir gewünscht, dass es angezeigt wird, ob alle den gleichen Abstand haben, das war dann nach Augenmaß, vielleicht kann ein findiger Fuchs so etwas noch dazu programmieren...aber das ist jetzt von mir jammern auf höchstem Niveau. Ansonsten wir zum Beispiel gezeigt, ob sich die Bilder alle auf gleicher Höhe befinden. Und was ich wieder großartig finde, ist auch hier die Übersichtlichkeit der anwählbaren Produkte. UUUUnd, das verrate ich schon mal zwischendurch, ich hab danach noch Fotohefte für ihre andere Oma und ihren Patenonkel bestellt, es ist tatsächlich möglich das "Design", wenn man es denn abgespeichert hat auf ähnliche Produkte umzumünzen, nicht immer ganz komplett, aber man muss nicht wieder von vorn anfangen, wenn man zum Beispiel dann das günstigere Fotoheft verschenken will. Übrigens kann man seine Projekte auch speichern. Ich denke, für jemanden, der nicht so oft am Rechner sitzt und sich mit Grafiksoftware nicht so auskennt, ist das Saal-Digital Programm kein Problem. Und ganz ehrlich, wenn man dann nachts um drei auf Bestellung klickt, dann ist man richtig stolz auf sich. Also mir erging es so. Und ist furchtbar hibbelig und gespannt auf das Ergebnis.

 

Im folgenden Bild seht Ihr ganz unten den Ordner "Projekte", ich finde, der kann ruhig etwas größer geraten, ich habe ihn fast übersehen. :)

 

Gezahlt hab ich per Paypal. Danach wurden dann die Bilder hochgeladen. Ich muss im Übrigen bekennen, dass ich auch Handyfotos mit eingearbeitet habe, da ich mein Canon Schlachtschiff nicht immer dabei hatte und manche Augenblicke zählten da mehr als die Qualität. Da war ich richtig gespannt, wie das dann am Ende aussieht. Und hipphipp Hurra, in der Nacht von Sonntag auf Montag bestellt und am Mittwoch hatte ich es schon. Das nenn ich mal fix. Ausgepackt und wie schon eingangs erwähnt, schwer begeistert. Die Seiten haben eine tolle Qualität, in matt schimmern sie ganz leicht, es ist schweres Papier, das sich richtig schön anfühlt, der wattierte Umschlag macht es wertiger. Ein Träumchen. Und ein Gesamtpreis inklusive Versand von knapp 50 Euro für ein A3 Buch mit 40 Seiten ist echt in Ordnung, zumal man nie vergessen sollte, dass es ja ein Einzelstück ist und wie schon geschrieben, die Qualität ist echt super. Ich habe jetzt auch Fotoabzüge bestellt, ich liebe das Fuji Silk Papier und siehe da, auch das haben sie. Die Handybilder sind im Übrigen auch sehr gut geworden, natürlich sehen sie anders aus, aber da gibt es keine Pixel und keinen "Matsch".

 

Abstände

Hier oben sehr Ihr, was ich mit Abstände meine....das hab ich leider mit Augenmaß nicht immer ganz korrekt hinbekommen.

Also abschließend kann ich nur sagen, wenn Ihr Bilder auf der Festplatte habt die gesehen werden wollen, dann ran, es wäre ein wirklich schönes Geschenk, dass Ihr Euch und Euren Lieben machen könnt und die Gestaltung ist kein Hexenwerk. Liebe Brautpaare, nehmt Eure Bilder und gestaltet Euch ein tolles Buch, niemand kann den Tag so gut in eine Geschichte packen wie Ihr. Ich werde demnächst mal das Extradicke Fotobuch testen, das hat mich so angelacht, allerdings hat man da nur 36 Seiten, da darf ich nicht ganz so ungescheit unterwegs sein.

Habt einen schönen Tag, Eure Jule

 

 

 



Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...
Abonnieren
RSS
Kürzlich hinzugefügte Posts
Saal-Digital-Testbuch
Schlüsselwörter
Archiv
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember (1)
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember